Die bei Internationalen Wettbewerben errungenen Preise unterstreichen die künstlerische Klasse von Miguel Colom. Er ist Preisträger des Internationalen Max Rostal-Wettbewerbs Berlin, gewann weitere erste Preis beim Ibolyka-Gyarfas Wettbewerb Berlin und beim Concurso Juventudes   Musicales de España, sowie den Preis des Conservatorio Statale de Fermo im Rahmen des Internationalen Andrea Postacchini-Wettbewerbs (Italien) als auch einen ersten Preis, den Sonderpreis und einen weiteren Preis für den besten Interpreten spanischer Musik beim VI. Internationalen Violin-Wettbewerb „Villa de Llanes“.

 

Solistisch konzertierte Miguel Colom mit dem Konzerthausorchester Berlin, Orquesta Sinfónica de RTVE, Orquesta Sinfónica de Barcelona y Nacional e Catalunya, The World Orchestra, Orquesta Sinfónica Freixenet, Orquesta Sinfónica del Vallés, Orquesta de Cámara Andrés Segovia, dem Orchester der Humboldt Universität, und weiteren in Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie und dem Konzerthaus Berlin, dem Auditorio Nacional de Madrid, Auditori de Barcelona, Palau de la Música Catalana, Helsinki Music Center, Palau de les Arts, Teatro Monumental de Madrid, Auditorio de Santiago bzw. der Fundación Juan March von Madrid gespielt.

 

Neben seiner Solistenlaufbahn widmet sich Miguel Colom leidenschaftlich der Kammermusik. In diesem Bereich bekam er weitere musikalische Impulse durch die Zusammenarbeit mit renommierten Musikpersönlichkeiten wie Eberhard Feltz, Cuarteto Quiroga, Cuarteto Casals, Cuarteto Artemis, Ferenc Rados und Rainer Schmidt. Derzeit bildet er zusammen mit dem Pianisten Juan Pérez Floristán und dem Cellisten Frenando Arias das Trio VibrArt.

MARTIN SOLER RUIZ

Artists manager

martin@berlinklassikartistmanagement.com

+49-15732538324