Iker Sánchez Silva gab 2007 sein vielbeachtetes Debüt als Dirigent des baskischen Nationalorchesters. In der Folge wurde er eingeladen, einige der besten Orchester Spaniens, Portugals und Frankreichs zu dirigieren, wie z.B. das Symphonieorchester
Teneriffa, das Symphonieorchester Bilbao, das Nationalorchester Barcelona, das Symphonieorchester Fürstentum Asturien, die Philharmonie Oviedo, das Symphonieorchester „Casa de Musica" Porto (Portugal), das Symphonieorchester Montenegro, das Symphonieorchester Bayonne Côte Basque (Frankreich), das Symphonieorchester Ciudad de Pamplona, das Donostiako Kamera Orchester San Sebastián (dort wurde er 2007 mit dem Second National Prize for Young Ensembles ausgezeichnet), das Humboldt-Universität-Orchester Berlin, das Nationaljugendorchester Spanien, das Jugendsymphonieorchester Bogotá und das
Jugendsymphonieorchester Teresa Careño in Venezuela. Im Jahr 2020 wird er beim Symphonieorchester Montenegro debütieren und erneut die Symphonie Bilbao und das Gasteizo Ganbara Orchester dirigieren.


Er hat unter anderem mit Solisten wie Mikhail Ovrutsky, Asier Polo, José Manuel Cañizares, Ara Malikian, Milos Karadaglic (DECCA), Ángeles Blancas, Anna Oglatova und Avi Avital (Deutsche Grammophon) gearbeitet.

MARTIN SOLER RUIZ

Artists manager

martin@berlinklassikartistmanagement.com

+49-15732538324